Programm >> Forum >> Nachhaltigkeit und Ressourcen

Produktsiegel und Nachhaltiger Konsum - alles klar? (19F-1101)

Do. 28.03.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Meinerzhagen
Dozent: Stephan Schaller

Viele Menschen haben den Wunsch nachhaltiger zu leben und zu konsumieren. Produktsiegel mit sozial-ökologischer Ausrichtung können hierbei unterstützen, sind aber häufig selbst ein „Buch mit sieben Siegeln“. Stephan Schaller vom CSCP stellt Strategien und Hilfsmittel für einen bewussteren Konsum vor - von der Daumenregel bis zu Internetportalen wie Siegelklarheit.de. Die Interaktion und Diskussion mit den Teilnehmern bildet dabei einen Schwerpunkt des Abends, so dass am Ende hoffentlich die Frage zur Antwort wird: Produktsiegel und Nachhaltiger Konsum - alles klar!

Stephan Schaller ist Senior Consultant des CSCP – Collaborating Centre on Sustainable Consumption and Production in Wuppertal

Kohleausstieg statt Klimakrise: Es schlägt 1,5 vor 12! (19F-1102)

Do. 14.03.2019 19:00 - 21:15 Uhr in Überörtlich
Dozent: Michael Schäfer

Live-Stream aus der VHS Berlin-Neukölln

Ende 2015 hat sich in Paris die Weltgemeinschaft geeinigt, die globale Temperaturerhöhung auf deutlich unter 2°C zu begrenzen. Dazu müssen alle Länder ambitionierte nationale Schritte unternehmen. Deutschland ist diesem Ziel bereits seit langer Zeit verpflichtet, die nationale Umsetzung muss dennoch deutlich ambitionierter werden, um die Klimaziele zu erreichen. Wie ist die derzeitige Klimaentwicklung zu bewerten? Welche Möglichkeiten stehen uns zur Auswahl? Welche Schritte sind zwingend notwendig?
Referenten:
Michael Schäfer, Leitung des Fachbereichs Klimaschutz und Energiepolitik beim WWF Deutschland
Dr. Klaus Grosfeld, Geschäftsführer des REKLIM – Helmholtz-Verbund regionale Klimaänderungen

Interessenten, die sich für den Vortrag vom heimischen PC aus einwählen wollen, melden sich bitte telefonisch bei der VHS unter 02359-4644 oder per Mail an goernig@vhs-volmetal.de.

Plastik im Meer - Wie stoppen wir die Plastikflut? (19F-1103)

Mi. 27.03.2019 19:00 - 21:15 Uhr in Halver
Dozent: Dr. Bernhard Bauske

Live-Stream aus der VHS Bayreuth
In Kooperation mit dem Heesfelder Mühle e.V. und dem BUND. Kreisgruppe MK

Plastikmüll bedroht die Umwelt, die Meere und nicht zuletzt uns Menschen. Etwa 70 Prozent der Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt. Doch heute schwimmen in jedem Quadratkilometer der Meere hunderttausende Teile Plastikmüll. Seevögel verenden qualvoll an Handyteilen in ihrem Magen, Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen und Fische verwechseln winzige Plastikteilchen mit Plankton. Strände unbewohnter Inseln versinken geradezu im Müll. Und auch direkt vor unserer Haustür, beispielsweise in der Nordsee, sind Plastikabfälle eine allgegenwärtige Gefahr für Fische, Vögel und Meeressäuger. Nicht zuletzt können kleine Plastikpartikel, sogenanntes Mikroplastik und umweltschädliche Stoffe, die im Plastik enthalten sind oder darin angereichert sind, über die Fische auch in die menschliche Nahrungskette gelangen. Doch wie kommt der ganze Müll ins Meer und welche Lösungen dagegen gibt es?

Referenten:
Dr. Bernhard Bauske, Biologe. Er betreut für den WWF Deutschland das Thema Plastikmüll in den Ozeanen
Prof. Christian Laforsch, Lehrstuhl in Tierökologie an der Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften der Universität Bayreuth.

Im Anschluss an den Live-Stream-Vortrag laden wir zu einer Diskussion zum Thema ein, die von Klaus Brunsmeier (Heesfelder Mühle e.V.), Christoph Wippermann (BUND, Kreisgruppe MK) und Robin Brunsmeier vom Unverpackt-Laden in der Heesfelder Mühle moderiert wird.

Digitalisierung und Populismus (19F-1104)

Mi. 20.03.2019 19:00 - 20:30 Uhr in Kierspe
Dozent: Mike Karst

Vortrag

Egal, ob von rechts oder links, Populismus und Abgrenzung scheinen weltweit auf dem Vormarsch. Während unsere Probleme immer globaler und komplexer zu werden scheinen, fallen die Antworten scheinbar immer kleiner und einfacher aus: Grenzen dicht und Globalisierung zurückschrauben. Worin liegen die Ursachen dieses multinationalen Phänomens, welchen Beitrag leisten Digitalisierung und Globalisierung?
Mit einem Blick auf historische Analogien ist dies dennoch kein Aufruf zu Sorglosigkeit, sondern ein Vorschlag für einen besseren Umgang mit aktuellen Phänomenen. Welche Ursachen lassen sich also genau erkennen und wie können Antwortstrategien aussehen?
Der Vortrag versucht eine Skizze des Populismus zu entwerfen und anhand einer historischen und systemischen Einordnung Hilfestellung für einen sinnvollen Umgang mit dem Phänomen zu entwickeln.

Mike Karst studiert Politik, Philosophie und Ökonomik an der Universität Witten/Herdecke und konzentriert sich dabei vor allem auf den Digitalen Wandel. Er ist u.a. für Amnesty International und zahlreiche weitere NGOs tätig. Neben seiner Tätigkeit am Lehrstuhl für Kulturtheorie und Management hat er StartUps beraten und fachliche Programme organisiert. Während seines Studiums hat er immer wieder Beiträge in verschiedenen Medien veröffentlicht, Kurse und Vorträge zu Themen rund um Digitalisierung und Globalisierung gehalten und an Podiumsdiskussionen teilgenommen. Seit 2016 bietet er unabhängige Workshops an. Mehr unter www.mikekarst.de