Programm >> Lebenswelt >> Natur

Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/in (19F-2100)

Fr. 10.05.2019 (16:00 - 20:00 Uhr) - So. 08.09.2019 in Meinerzhagen
Dozentin: Dr. Gertrud Hein (NUA)

Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/in
für den westlichen Teil des Naturparks Sauerland Rothaargebirge

Der westliche Teil des Naturparks Sauerland Rothaargebirge ist landschaftlich sehr reizvoll und beheimatet auch eine überraschend vielfältige Tier- und Pflanzenwelt, weshalb viele Menschen die Natur und Landschaft dieser Region intensiver kennen lernen und erleben wollen. Um den Besuchern ein vielseitiges und qualifiziertes Exkursionsprogramm anzubieten, sollen Natur- und Landschaftsführer/innen geschult werden.
Die künftigen Botschafter/innen des Naturparks Sauerland Rothaargebirge erfahren durch Gruppen- und Projektarbeit, Exkursionen sowie mit Hilfe von Vorträgen, wie sie die ökologische Vielfalt, Kultur- und Landschafts-geschichte und die dort lebenden Tier- und Pflanzenarten lebendig und anschaulich vermitteln können. Darüber hinaus lernen sie Methoden zur Gestaltung von zielgruppenspezifischen Führungen und Naturerlebnis-veranstaltungen kennen.
Themen:
• Naturkundliche Grundlagen des Naturraums: Wie ist die Region entstanden? Was zeichnet sie aus? Welche besonderen Pflanzen wachsen hier? Welche Tiere/Vögel leben im Biotop?
• Kulturelle Grundlagen: Traditionen, Kulinarisches, Bauwerke
• Mensch-Kultur-Landschaft: Wie hängen Natur, Kultur, (Land- und Forst-)Wirtschaft, Industrie in der Region zusammen?
• Kommunikation und Umweltdidaktik: Wie gestalte ich professionelle Angebote, die den Besuchern Spaß machen?
• Recht, Marketing, Organisation: Was muss ich zu rechtlichen und organisatorischen Fragen wissen?

Zertifikat/Abschluss:
Der Zertifikatslehrgang basiert auf einer Zusammenarbeitsvereinbarung des Bundesweiten Arbeitskreises der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) mit dem Verband Deutscher Naturparke, EUROPARC Deutschland, Bundesverband Naturwacht Deutschland, der Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung (ANU) Bundesverband sowie dem Deutschen Wanderverband und den Naturfreunden Deutschland.
Die erfolgreiche Lehrgangsteilnahme wird durch eine Teilnahmebestätigung und Urkunde der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW als staatlicher Zertifizierungsstelle mit dem Titel „Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/in für den Naturpark Sauerland Rothaargebirge“ bescheinigt. Voraussetzung ist die Teilnahme an allen drei Unterrichtsblöcken, die Anfertigung einer lehrgangsbegleitenden Hausarbeit sowie eine mündliche und schriftliche Prüfung.
Der Teilnehmer/die Teilnehmerin sollte die Bereitschaft haben, künftig Exkursionen anzubieten.
Dr. Gertrud Hein (NUA), Bernd Strotkemper (Naturpark Sauerland Rothaargebirge e.V.)

70 Unterrichtsstunden in drei Blöcken
1. Block
10. bis 12. Mai
Fr. 16:00-20:00 Uhr,
Sa./So. 9:00-18:00 Uhr
2. Block
01. bis 05. Juli 2019
9:00-18:00 Uhr
3. Block
06. bis 08. September
Fr. 16:00-20:00 Uhr,
Sa./So. 9:00-18:00 Uhr

Teilnahmevoraussetzung:
Interessierte Personen aus dem Naturpark Sauerland Rothaargebirge mit privatem Interesse und
Personen aus den Bereichen und Berufsgruppen Naturschutz, Land- und Forstwirtschaft, Landfrauen,
Touristik, Freizeitsport, Jagd, Heimatverein, Umweltbildung, Lehrer/in, Wanderführer/in, u.a.


Für die Teilnahme an diesem Lehrgang können Sie Bildungsurlaub nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWBG) NRW beantragen.
Kooperationspartner:
NUA NRW, Naturpark Sauerland Rothaargebirge

Weitere Fragen zum Inhalt und Ablauf des Lehrgangs beantwortet gerne
Bernd Strotkemper unter 02351 966-6879

Alles Unkraut! Oder? (19F-2101)

Di. 30.04.2019 17:00 - 19:15 Uhr in Schalksmühle
Dozent: Wolfram Ditzer

Welche der vielen Kräuter kann ich nutzen? Und wie?
Bei dieser Kräuterführung für Neueinsteiger und Personen mit leichten Vorkenntnissen werden wir dies klären. Sowohl altes Wissen als auch neue Erkenntnisse werden hier behandelt und erörtert. Papiertütchen, kleine Schere oder Messer sind mitzubringen um sich evtl. Musterpflanzen mitnehmen zu können.

Alles Unkraut! Oder? (19F-2102)

Mi. 15.05.2019 17:00 - 19:15 Uhr in Schalksmühle
Dozent: Wolfram Ditzer

Welche der vielen Kräutern kann ich nutzen? Und wie?
Bei dieser Kräuterführung für Neueinsteiger und Personen mit leichten Vorkenntnissen werden wir dies klären. Sowohl altes Wissen als auch neue Erkenntnisse werden hier behandelt und erörtert. Papiertütchen, kleine Schere oder Messer sind mitzubringen um sich evtl. Musterpflanzen mitnehmen zu können.

Imkerei für Anfänger (19F-2105)

Mi. 06.03.2019 (19:00 - 21:15 Uhr) - Sa. 13.07.2019 in Halver
Dozent: Stefan Heinrich

In dem Theorie und Praxis umfassenden Kurs werden Informationen zur Honigbiene und ihrer Haltung durch den Menschen vermittelt. Alle imkerlichen Arbeiten werden erläutert und später in der Praxis vertieft. Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den eigenständigen Umgang mit dem Bienenvolk zu ermöglichen. Für die praktische Arbeit werden Sie bei Bedarf mit einer Imkerhaube ausgestattet oder Sie verfolgen auf Wunsch die praktische Arbeit als Zuschauer/in.
Zur Betreuung der angehenden Imker/innen werden Patenschaften zu benachbarten Imkern vermittelt.
Sie erhalten die Schulungsmappe „Grundwissen für Imker“ des deutschen Landwirtschaftsverbands.

Bienen halten - ein Workshop für Fortgeschrittene (19F-2107)

Di. 12.03.2019 (18:00 - 19:30 Uhr) - Di. 16.07.2019 in Halver
Dozent: Stefan Heinrich

Viele Teilnehmer am Kurs „Imkerei für Anfänger“ entscheiden sich, selber Bienen zu halten. Doch oft fangen dann die Fragen erst an: Was ist jetzt zu tun? Was will mein Bienenvolk mir sagen? Wie kann ich....?
Der Workshop richtet sich an Menschen, die mindestens ein Bienenvolk betreuen und sich dazu Hilfe zur Selbsthilfe wünschen.
Alle Termine finden draußen & an Bienenvölkern statt, entweder beim Kursleiter oder bei einem der Teilnehmer. Evtl. müssen bei ganz schlechtem Wetter Termine verschoben werden.

Motorsägenschein W1 in Theorie und Praxis (19F-2108)

Fr. 29.03.2019 (15:00 - 20:15 Uhr) - Sa. 30.03.2019 in Meinerzhagen
Dozent: Ralf Heinz Ommer

In diesem Lehrgang werden folgende Inhalte vermittelt:
- Unfallverhütungsvorschriften
- Persönliche Schutzausrüstung
- Starten und Handhaben der Motorsäge
- Werkzeuge und Maschinen
- Fällen und Entasten
- Zu Boden bringen von hängenden Bäumen
- Wartung und Instandsetzung der Motorsäge
- Werkzeugpflege
Mitzubringen sind: Schnittschutzhose, Arbeitsjacke, Schnittschutzstiefel, Arbeitshandschuhe, Helm- Gehörschutzkombination. Eigene Motorsäge und Kraftstoff.
Für den Theorieteil am Freitag ist keine Sicherheitskleidung erforderlich.
Am 2. Tag erfolgt die praktische Unterweisung. Hierzu bitte Verpflegung und alkoholfreie Getränke mitbringen. Wo der Praxistag stattfinden kann, wird freitags besprochen und richtet sich danach,
wo Waldbestand zum Üben vorhanden ist.

Mit Abschluss des Seminars erhalten die Teilnehmenden einen Sachkundenachweis.
Bei Fragen zur persönlichen Sicherheitsausrüstung: Holz.ommer@t-online.de