Programm >> Kultursalon >> Kunst, Austellungen >> Kursdetails

Kunstseminar

Während der revolutionären Nachkriegs-Turbulenzen gelang es einer kulturrevolutionären Künstlergruppe um Walter Gropius, in Weimar eine Reform-Kunsthochschule mit visionärer Konzeption zu gründen. Mit ihrer universalen Gestaltungslehre belebte sie die Idee des Gesamtkunstwerkes neu, das alle gestalterischen Belange des täglichen Lebens erfasste. Gemeinsam sollten die „schönen Künste“: Malerei, Grafik, Bildhauerei, Architektur, die „Gebrauchskünste“: Design, Grafikdesign, Industriedesign, Typografie, die „darstellenden Künste“: Tanz und Bühnengestaltung vereint arbeiten. Kunst, Handwerk und Industrie sollten vereint eine gestalterische Zukunft bilden. In diesen ganzheitlichen Ansatz waren auch die Studierenden mit einbezogen. Zur Entfesselung und Stärkung der gestalterischen Impulse wurden nicht nur avantgardistische Lehrmethoden angewandt, sondern auch Tanz, Gymnastik und Stimmbildung gepflegt. Das Ergebnis war eine enorm erfolgreiche Kunsthochschule mit internationalem Ansehen, deren Erzeugnisse heute noch beispielhaft für Architektur und Design sind.
In diesem Seminar wird die wechselvolle Geschichte der Kunsthochschule, Aufbau und Lehre des Studiums und die nachhaltigen gestalterischen Erzeugnisse mit folgenden Schwerpunkten vorgestellt und analysiert:
Die Lehre und die lehrenden Künstler: u a. Johannes Itten, Lyonel Feiniger, Gerhard Marcks, Georg Muche, Paul Klee, Oskar Schlemmer, Wassili Kandinsky, Josef Albers.
Die Werkstätten und die avantgardistischen Ergebnisse: u a. Marcel Breuer, Mies van der Rohe, Theo van Doesburg, Wilhelm Wagenfeld, Gunta Stölzl, Marianne Brandt, Anni Albers.
Die neu geschaffene Gestaltungsklasse: Reklame und Grafikdesign: u a. Oskar Schlemmer, Lothar Schreyer, Herbert Bayer, László Moholy-Nagy, Joost Schmidt.



Kleingruppenkurs mit mindestens 5, maximal 7 Teilnehmenden

Info:

Ermäßigungen nicht möglich!


Gebühr

44,00 € €


Termin(e)

Sa. 09.11.2019, 10:00 - 16:45 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Ort
09.11.2019 10:00 - 16:45 Uhr Kierspe, VHS-Geschäftsstelle, Friedr.-Ebert-Str. 380