Programm >> Vorträge und Lesungen
Für diese Veranstaltungen ist keine Anmeldung erforderlich!
Seite 1 von 2

Grüne Wasserstoffquellen im Sauerland? Der Weg vom Medienhype zur Realität (24F-1101)

Do. 16.05.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Kierspe
Dozent: Dr. Thomas Isenburg

Vortrag und Diskussion

Grüner Wasserstoff ist in aller Munde. Er gilt als der Game-Changer der Energiewende, denn das reaktive Gas kann die Energie des fluktuierend anfallenden erneuerbaren Stromes speichern und wieder in die elektrische Form umwandeln. Mehr noch, bei der Herstellung von Stahl kann er den Koks ersetzen und so die emissionsträchtige Stahlindustrie dekarbonisieren. Auch für die Produktion von für die Welternährung wichtiger Düngemittel kann grüner Wasserstoff eine wichtige Säule sein. Die wichtigsten Erkenntnisse wurden vor etwa 100 Jahren häufig von der IG Farben gemacht. Wie aber können nun Kommunen im ländlichen Raum den Wasserstoffhype nutzen. Der Vortag geht auf die Basics ein und erläutert Möglichkeiten zur Wasserstoffproduktion im heimischen Raum am Beispiel mittelständischer Unternehmen. Die Veranstaltung soll so Bemühungen um Bürgerenergiegenossenschaften erweitern und ergänzen.

Der Wissenschaftsjournalist Dr. Thomas Isenburg hat seine Wurzeln in der Region. Gerade hat er mit einem Spitzenmanager der Energiewirtschaft, Paul van Son, ein neues Buch mit dem Titel „Sonne, Wind und Wüste“ veröffentlicht. Es beschäftigt sich unter anderem mit den Auswirkungen des Klimawandels in den heimischen Wäldern. Erörtert werden erneuerbare Stromquellen in den Wüsten, Meeren, aber auch im nationalen, heimischen Bereich.


.

Hands on zur Energiewende:Genossenschaftskonzepte zur Umsetzung der Energiewende (24F-1102)

Do. 06.06.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Dr. Thomas Isenburg

Bildervortrag

Der Klimawandel ist in unserer Lebenswelt angekommen. Das wird sichtbar durch die baumlosen Käferflächen in unseren Wäldern. Schlimmer noch durch Extremwetterereignisse in immer kürzeren Abständen. Deswegen muss die Bundesrepublik Deutschland bis 2045 klimaneutral sein. Diesen Weg steuern internationale Vereinbarungen. Das führt zu einem massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien auch in unserer Region. Diese Aufgabe übernehmen dann häufig größere Projektierer und die Kommunen gehen leer aus. Der Beitrag soll nun eine Alternative in Form von Bürgerenergiegenossenschaften anhand von Beispielen und praktischen Erfahrung vorstellen und zur Diskussion stellen. In der Nachbarstadt Kierspe hat dieses bereits zu einem kleinen Aufbruch zum kommunalen Ausbau der erneuerbaren Energien geführt.

Der Wissenschaftsjournalist Dr. Thomas Isenburg hat seine Wurzeln in der Region. Gerade hat er mit einem Spitzenmanager der Energiewirtschaft, Paul van Son, ein neues Buch mit dem Titel „Sonne, Wind und Wüste“ veröffentlicht. Es beschäftigt sich unter anderem mit den Auswirkungen des Klimawandels in den heimischen Wäldern. Erörtert werden erneuerbare Stromquellen in den Wüsten, Meeren, aber auch im nationalen, heimischen Bereich.

Entdeckungen in Saudi Arabien - Des Orients unbekannter Riese (24F-1401)

Di. 16.04.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Meinerzhagen
Dozent: Clemens Schmale

Bildervortrag

Saudi Arabien ist ein ganz besonderes Land. Es ist nicht nur fast sechsmal so groß wie Deutschland, sondern auch eines der größten der gesamten arabischen Welt. Zudem ist es deren Herzstück, denn von hier aus, von den Beduinenstämmen der arabischen Halbinsel, hat sich deren Sprache über große Teile Afrikas und Asiens, zum Teil gar Europas verbreitet. Und zugleich wurde der Islam, der hier in Mekka und Medina seinen Ursprung hat, zur zweitgrößten Religion der Welt und die heiligen Stätten in Arabien zu den wichtigsten globalen Pilgerorten überhaupt. Aber auch wegen seines Reichtums an Rohstoffen ist das Land als politisches und ökonomisches Schwergewicht zu betrachten, was sich insbesondere gegenüber dem schiitischen Iran, dem ewigen Erzrivalen, manifestiert. 
2019 erst öffnete sich das wahhabitische Königreich der Saud dem Tourismus gegenüber und plant nun eine breit angelegte Modernisierung im Rahmen der "Vision 2030", die Kronprinz Mohammed bin Salman ausgerufen hat. 

Clemens Schmale, der seit den 90er Jahren alle Länder der arabischen Halbinsel sowie des Nahen und Mittleren Osten mehrfach besucht hat, stellt die saudische Hauptstadt Riyadh vor einschließlich der alten Wüstenmetropole Diriyah. Er war in der riesigen Hafenstadt Jeddah am Roten Meer unterwegs, in der historisch bedeutenden Gebirgsstadt Ta`if sowie in der alten Nabatäeroase Hegra an der Weihrauchstraße bei Al Ula, in der man auch noch Spuren der legendären Hedschas-Bahn findet, die die Deutschen bauen halfen und Lawrence von Arabien zerstörte. Selbst die Grabesmoschee des Propheten in Medina hat der Sozialwissenschaftler besuchen können.

Vanlife in Schweden - mit dem Camper zu den Elchen (24F-1402)

Di. 05.03.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Meinerzhagen
Dozent: Michael Moll

Bildervortrag

Gehen Sie mit dem Reisejournalisten Michael Moll auf eine bildreiche Campingreise in die Bilderbuchlandschaft Schwedens. Erleben Sie nicht nur die weiten Wälder rund um Mora, sondern auch den Vänern- und den Vätternsee, die durch ihre Größe wie eigene Meere wirken. Erfahren Sie, warum Öland als die Insel der Winde bezeichnet wird und schlendern Sie durch die kleinen, malerischen Orte an der Schärenküste Schwedens. Zwischen roten Holzhäuschen und vielen Campingmöglichkeiten verläuft die visuelle Reise natürlich auch nach Malmö und Stockholm sowie zu den Dala-Pferden. Hier möchte ganz sicher niemand aus dem Småland abgeholt werden.

Marokko günstig - Der Traum von Tausendundeiner Nacht für den kleinen Geldbeutel (24F-1403)

Do. 23.05.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Kierspe
Dozent: Dr. Thomas Isenburg

Bildervortrag

Pauschalreisen sind heftig von der Inflation betroffen. Doch Reisen bildet, das ist eine Weisheit! Wie können interessante Reisen mit begrenztem Budget realisiert werden? Der Referent ist Wissenschaftsjournalist und bereist Marokko zur Recherche für eine freie Berichterstattung über Energiethemen seit Jahren. Marokko gestattet den Einblick in eine völlig andere Welt nach kurzer Reise. Der Bildervortrag zeigt die orientalischen Reize Marokkos und gibt Tipps und Hinweise, diese individuell und möglichst gefahrlos zu erreichen. Exklusive Orte wie Marrakesch und die Medina, Casablanca mit Rick’s Café aus dem gleichnamigen Film oder die Ausläufer der Sahara werden vorgestellt und der günstige sichere Weg aufgezeigt. Marokko hat Vieles zu bieten, ist leicht zu erreichen und kann günstig erkundet werden. Der Vortrag macht das deutlich.

Link zum Thema:
https://medienbuero-afrika.de/de/mein-geburtstag-in-der-sahara/

Der Gardasee - Wo die Zitronen blühen (24F-1404)

Do. 25.04.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Kierspe
Dozent: Dr. Stefan Roggenbuck

Bildervortrag

Schon die römischen Dichter Catull und Vergil besangen den Lacus Benacus. Goethe und Kafka sprachen später von einem „köstlichen Schauspiel“ und „liebenswürdigen und großartigen Süden“. Sie genossen die reizvollen Facetten von Landschaft, Geschichte und Kultur an Italiens größtem See und trugen zur Lago-Tradition bei, die bis heute anhält. Entlang der Uferstraße Gardesana bezaubern die malerischen Orte mit ihren Stränden, Häfen, Promenaden, Plätzen, Palästen und Kirchen, umrahmt von Bergen mit Zypressen, Oliven- und Zitrushainen. Dieses Panorama verbunden mit freundlichen Menschen und ihrem Dolce Vita verkörpert den Inbegriff des südlichen Lebensgefühls. Jedes Jahr zieht es Millionen von Erholungssuchenden an. Der Bildvortrag erkundet die schönsten Orte und erzählt die interessantesten Geschichten.

Iran - Verborgene Schönheit (24F-1405)

Di. 27.02.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Thorge Berger

Bildervortrag

Zwei Freunde entdecken den Iran. Der eine, Mehran Khadem-Awal, kennt das Land aus der Kindheit, der andere, Thorge Berger, nur aus den Nachrichten. Farbenfrohe Märchen aus 1001 Nacht oder düsterer Schurkenstaat? Weltoffene Hochkultur oder in sich gekehrter, religiöser Fundamentalismus? Herzerwärmende Gastfreundschaft oder Achse des Bösen? Wie ist der Iran also wirklich? Der Bildervortrag zeigt das Land und sein Volk, jenseits von Kriegsrethorik und Atomkonflikt. Jahrtausende alte Kultur und urbane Metropolen. Weiße Strände, tiefblaues Meer und schneebedeckte Berge. Regenwälder mit Wasserfällen und die heißeste Wüste der Welt. Windtürme aus Lehm und gläserne Wolkenkratzer. Leggings, blonde Strähnen, Gucci-Sonnenbrille und Kopftuch. Persischer Hiphop und arabische Koranverse. All das ist der Iran. Mit ihren Bildern und Geschichten bringen die Autoren das näher, was für sie den Iran ausmacht, was faszinieren, überraschen und berühren wird. Auf der Suche nach Antworten reisen Thorge Berger und Mehran Khadem-Awal 4.000 Kilometer durch das Land. Sie erleben Metropolen und verträumte Bergdörfer, die heißeste Wüste der Welt und weiße Strände am Persischen Golf. In ungezählten Begegnungen lernen sie Iranerinnen und Iraner mit ihren Wünschen, Sorgen und Hoffnungen kennen. Sie zeigen ein verkanntes Land und erzählen Geschichten von aufrichtiger Gastfreundschaft und herzlichen Menschen, die trotz aller Widrigkeiten ihre Heimat lieben. Dabei entdecken sie, welche Chancen in der offenen Begegnung zwischen den Kulturen liegen. Und gewinnen so auch als Freunde ein tieferes Verständnis füreinander.

Unterwegs in Neuengland und im Osten Kanadas (24F-1406)

Di. 12.03.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Michael Moll

Bildervortrag

Lassen Sie sich von Reisejournalist Michael Moll nach New York entführen und reisen Sie mit ihm durch Neuengland im Nordosten der USA nach Kanada. Durchqueren Sie Connecticut und Massachusetts , um in Vermont ein außergewöhnliches Gebäude mitten auf der Grenze zu Kanada kennenzulernen. Anschließend geht es nach Québec, der wohl europäischsten Stadt in Nordamerika, für die außerdem Französischkenntnisse von Vorteil sind. Überdachte Holzbrücken in New Brunswick und kuriose Zertifikate auf der Prince Edward Insel werden genauso gezeigt wie die tollen Landschaften der Nationalparks und der legendäre Cabot Trail auf der Cape Breton Insel. Mit Besuchen in Halifax und Lunenburg in Nova Scotia geht die Reise langsam wieder zurück in die USA, wo noch der Acadia Nationalpark lockt und Salem mit seinem Halloween-Spuk tausende Gruselfans begeistert.

Mit dem Wohnmobil einmal quer durch Österreich (24F-1407)

Do. 07.03.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Halver
Dozent: Michael Moll

Bildervortrag

Wie wäre es mal mit einer Campingtour durch Österreich? Erleben Sie mit Reisejournalist Michael Moll eine interessante und humorvolle Wohnmobilreise durch die Alpenrepublik. Genießen Sie dabei die schwindelerregenden Ausblicke von der Hängeseilbrücke highline 179 in Tirol, wandern Sie zu tollen Aussichtspunkten in den Karawanken oder in so enge Schluchten wie die Liechtensteinklamm und gehen Sie auf Sightseeing-Tour in ausgewählten Städten. Außerdem gibt es selbstverständlich jede Menge Tipps zu Camping- und Wohnmobilstellplätzen in Österreich.

Katalonien: Vom Dalí-Dreieck bis zur Weltstadt Barcelona (24F-1408)

Do. 11.04.2024 19:30 - 21:00 Uhr in Halver
Dozent: Dr. Stefan Roggenbuck

Bildervortrag

Ein bevorzugtes Reiseziel in Spanien ist Katalonien. Im Umfeld der Costa Brava hat der Kunst-Magier Salvador Dalí in Port Lligat, Figueres und Púbol unverkennbare Spuren hinterlassen. Die schönsten Altstädte gibt es in Girona, Tossa de Mar und Barcelona. Neben der gotischen Kunst beeindruckt das Erbe der Sepharden, der legendären Kultur des spanischen Judentums im Mittelalter. Faszinierend ist außerdem der katalanische Jugendstil („modernisme“), der in Antoní Gaudí seinen Meister fand und sich vor allem in Barcelona manifestiert. In dieser pulsierenden Millionenmetropole hat sich das Unabhängigkeitsstreben Bahn gebrochen. Tatsächlich sind die Menschen in Katalonien anders als im übrigen Spanien, was u.a. durch eine eigene Sprache und Folklore deutlich wird.



Seite 1 von 2