Programm >> Gesundheitspraxis: Ernährung, Vorsorge, Entspannung >> Yoga und Meditation, Waldluftbaden
Seite 2 von 2

Hatha-Yoga (20F-7453)

Di. 18.02.2020 (18:15 - 19:45 Uhr) - Di. 19.05.2020 in Schalksmühle
Dozentin: Dorothee Barth

Für Anfänger und leicht Geübte

Erlerntes aus vorherigen Kursen wird vertieft und weitergeführt. Atemübungen harmonisieren Körperregionen und bauen Stress ab. Der Körper wird durch die Asanas (Körperübungen) ganzheitlich gekräftigt, gedehnt und entspannt, dabei liegt der Fokus auf der Verbindung von Atem und Bewegung. Entspannunsphasen am Anfang und Ende jeder Unterrichtseinheit führen zu mentaler Ruhe und Regeneration.
Sie lernen die Basis für eine selbstständige und fortgeschrittene Yogapraxis kennen.
Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Beginn der Yogaübungen sollten mindestens zwei Stunden liegen.
Mitzubringen sind: Bequeme Kleidung, Decke/Isomatte und Wollsocken.

Hatha-Yoga (20F-7454)

Di. 18.02.2020 (09:45 - 11:15 Uhr) - Di. 09.06.2020 in Schalksmühle
Dozentin: Marion Schneider-Hengstenberg

Für Fortgeschrittene

Yoga, eine Form von Meditation, ist eine ursprünglich indische Lehre, die sich mit der Wirkung von Körperspannungen auseinandersetzt. Vor allem die Harmonie des Ganzen spielt bei Yoga eine zentrale Rolle. Durch Yogaübungen wird ohne körperliche Anstrengung die natürliche Angleichung und Dehnbarkeit des eigenen Körpers erreicht. Körperbeherrschung, Atemtechnik und Geisteskonzentration sind die Grundpfeiler aller Yoga-Übungen.
Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Beginn der Yogaübungen sollten mindestens zwei Stunden liegen.
Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, Decke/Isomatte und Wollsocken.

Hatha-Yoga (20F-7455)

Di. 18.02.2020 (15:45 - 17:15 Uhr) - Di. 09.06.2020 in Schalksmühle
Dozentin: Marion Schneider-Hengstenberg

Für Fortgeschrittene

Yoga, eine Form von Meditation, ist eine ursprünglich indische Lehre, die sich mit der Wirkung von Körperspannungen auseinandersetzt. Vor allem die Harmonie des Ganzen spielt bei Yoga eine zentrale Rolle. Durch Yogaübungen wird ohne körperliche Anstrengung die natürliche Angleichung und Dehnbarkeit des eigenen Körpers erreicht. Körperbeherrschung, Atemtechnik und Geisteskonzentration sind die Grundpfeiler aller Yoga-Übungen.
Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Beginn der Yogaübungen sollten mindestens zwei Stunden liegen.
Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, Decke/Isomatte und Wollsocken.

Hatha-Yoga (20F-7456)

Di. 18.02.2020 (17:45 - 19:15 Uhr) - Di. 09.06.2020 in Schalksmühle
Dozentin: Marion Schneider-Hengstenberg

Für Fortgeschrittene

Yoga, eine Form von Meditation, ist eine ursprünglich indische Lehre, die sich mit der Wirkung von Körperspannungen auseinandersetzt. Vor allem die Harmonie des Ganzen spielt bei Yoga eine zentrale Rolle. Durch Yogaübungen wird ohne körperliche Anstrengung die natürliche Angleichung und Dehnbarkeit des eigenen Körpers erreicht. Körperbeherrschung, Atemtechnik und Geisteskonzentration sind die Grundpfeiler aller Yoga-Übungen.
Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Beginn der Yogaübungen sollten mindestens zwei Stunden liegen.
Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, Decke/Isomatte und Wollsocken.

Hatha-Yoga (20F-7457)

Fr. 21.02.2020 (15:00 - 16:30 Uhr) - Fr. 05.06.2020 in Schalksmühle
Dozentin: Marion Schneider-Hengstenberg

Für Fortgeschrittene

Yoga, eine Form von Meditation, ist eine ursprünglich indische Lehre, die sich mit der Wirkung von Körperspannungen auseinandersetzt. Vor allem die Harmonie des Ganzen spielt bei Yoga eine zentrale Rolle. Durch Yogaübungen wird ohne körperliche Anstrengung die natürliche Angleichung und Dehnbarkeit des eigenen Körpers erreicht. Körperbeherrschung, Atemtechnik und Geisteskonzentration sind die Grundpfeiler aller Yoga-Übungen.
Zwischen der letzten Mahlzeit und dem Beginn der Yogaübungen sollten mindestens zwei Stunden liegen.
Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, Decke/Isomatte und Wollsocken.

Mit Meditation ins Wochenende (20F-7501)

Fr. 20.03.2020 (17:15 - 18:00 Uhr) - Fr. 05.06.2020 in Herscheid
Dozentin: Alexandra Gödde

Sich Zeit nehmen!

Für leicht Geübte

Im Alltag bemühen wir uns um eine gesunde Ernährung und trainieren unseren Körper. Dabei vergessen wir viel zu oft unseren Geist, den wir mit meditativen Übungen ebenso trainieren und stärken könnten.
Wir werden uns auf verschiedene Arten und Objekte der Meditation konzentrieren, wie Meditation in der Stille als auch meditative Bewegungsformen und diese mit und ohne Klang erfahren. Ziel ist es die Meditationszeit ca. 25 und ca. 35 Minuten aufrechtzuerhalten. Kleine Rituale oder Möglichkeiten der Reflexion, des Austausches runden den Kurs ab.
Vorkenntnisse sind insofern erforderlich, dass die Meditation über die genannte. Zeitdauer praktiziert werden kann. Deshalb richtet sich der Kurs an leicht Geübte mit ersten Erfahrungen. Eine normale körperliche Fitness ist ausreichend.
Mitzubringen sind: Meditationskissen o. ä., bequeme Kleidung, Decke/ Fitnessmatte und Socken.

Shinrin Yoku - Den Wald mit allen Sinnen erfahren (20F-7502)

Sa. 09.05.2020 14:15 - 16:30 Uhr in Herscheid
Dozentin: Alexandra Gödde

Im Frühling den Hörsinn schärfen

Nehmen Sie sich heute Zeit, den Wald aus einer anderen Perspektive zu entdecken. Seit Anfang der 80er Jahre ist diese Form des Spazierens als gesundheitsfördernde Bewegung in Japan anerkannt. An diesem Samstagnachmittag werden Sie sich auf einem max. 2,5 km-langen Weg ganz besonders auf Ihren Hörsinn konzentrieren, staunen, entschleunigen, schlendern, Kraft tanken und im Augenblick verweilen. Ganz der japanischen Tradition runden leichte Bewegungsübungen die Praxis ab.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Sauerland ist es hügelig; es müssen hin und wieder mal ein paar Höhenmeter überwunden werden. Eine normale körperliche Konstitution ist ausreichend.
Mitzubringen sind: Getränk, Snack, ggf. Sitzunterlage, witterungsangepasste Kleidung (Zwiebelprinzip empfohlen, wir sind langsamer unterwegs und halten auch mal an), dem Wald angepasstes Schuhwerk sowie ggf. Sonnen-, Mücken- und/ oder Zeckenschutz.

Shinrin Yoku - Frühlingsbeginn an der Heesfelder Mühle (20F-7503)

Fr. 20.03.2020 14:15 - 16:00 Uhr in Halver
Dozentin: Alexandra Gödde

Im Frühling den Hörsinn schärfen

Nehmen Sie sich heute Zeit, den Wald aus einer anderen Perspektive zu entdecken. Seit Anfang der 80er Jahre ist diese Form des Spazierens als gesundheitsfördernde Bewegung in Japan anerkannt. An diesem Samstagnachmittag werden Sie sich auf einem max. 2,5 km-langen Weg ganz besonders auf Ihren Hörsinn konzentrieren, staunen, entschleunigen, schlendern, Kraft tanken und im Augenblick verweilen. Ganz der japanischen Tradition runden leichte Bewegungsübungen die Praxis ab.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Im Sauerland ist es hügelig; es müssen hin und wieder mal ein paar Höhenmeter überwunden werden. Eine normale körperliche Konstitution ist ausreichend.
Mitzubringen sind: Getränk, Snack, ggf. Sitzunterlage, witterungsangepasste Kleidung (Zwiebelprinzip empfohlen, wir sind langsamer unterwegs und halten auch mal an), dem Wald angepasstes Schuhwerk sowie ggf. Sonnen-, Mücken- und/ oder Zeckenschutz.



Seite 2 von 2