Programm >> Lebenswelt >> Medienerziehung - Cybermobbing

Cybermobbing-Was passiert meinem Kind? (20F-2501)

Do. 23.04.2020 19:00 - 21:15 Uhr in Halver
Dozentin: Anna Leßmann

Dann mach doch einfach das Internet aus! Ein Gedanke, der schnell kommen kann, wenn Kinder und Jugendliche sich über Probleme, die sie online haben, beschweren. Leider hilft dies den Kindern nicht. Studien zeigen, dass jede*r zehnte Schüler*in schon im Internet gemobbt wurde. Das Problem ist Eltern und Lehrer*innen oft bekannt, aber eine Lösung kennen sie selten. Cybermobbing folgt oft einem Mobbing aus der Offline-Welt, so kann Mobbing aus der Schule einfach auf Facebook weitergehen. Dann gibt es keinen Schulschluss mehr, und statt ein paar zufälligen Zuschauern, wird das Kind vor der ganzen Welt bloßgestellt.
Im Vortrag wird es darum gehen, was Cybermobbing konkret ist. Was es alles umfassen kann und warum Kinder das Internet nicht einfach ausmachen können. Welche Präventionsmöglichkeiten es gibt, damit Kinder weder Opfer noch Täter werden. Und wie Eltern ihren Kindern konkret helfen können, wenn sie Opfer werden.