Programm >> Forum >> Länder und Kulturen - Vorträge
Seite 2 von 2

Auf ins Allgäu (19H-1411)

Di. 12.11.2019 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Dieter Freigang

Bildervortrag

Als beliebteste bayerische Bergregion präsentiert das Allgäu rund um Oberstdorf ein grünes Landschaftsmeer von weiten Talflächen hinauf zu Almböden und steilen Grasbergen, die im Kontrast stehen zu markanten, aber meist leicht zugänglichen Felsbergen. Der Vortrag zeigt (fast) alles im Allgäu: von Oberstdorf, Hindelang, dem Kleinwalsertal und Tannheimer Tal geht es wanderleicht nach Gerstruben, ins Oytal, nach Spielmannsau, Einödsbach und weiter hinauf zu allen bekannten Allgäu-Hütten, wie Rappensee-, Kemptner-, Mindelheimer-, Schwarzwasser-, Tannheimer und Landsberger Hütte sowie zum neuen Waltenberger Haus. Leichte Wanderungen zum Laufbacher Eck, über das Gottesackerplateau zum Hohen Ifen und über die lange Nagelfluhkette machen Mut zu größeren Gipfelzielen wie Hochvogel, Widderstein, Krottenkopf und Gimpel. Zur außergewöhnlichen Beliebtheit des Allgäus haben die aussichtsreichen Höhenwege und kühnen Klettersteige beigetragen: die Fellhorn-Wanderung und der Heilbronner Weg als schönster deutscher Bergpfad sowie Hindelanger und Mindelheimer Klettersteig begeistern jährlich Tausende von Bergfreunden. Ein Info-Blatt enthält alle Daten zwischen Berg und Tal.

Madeira im Winter - ein Frühlingsmärchen (19H-1412)

Mi. 11.12.2019 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Torsten Dreyer

Bildervortrag

Madeira, diese portugiesische Insel im Atlantik war schon immer ein Sehnsuchtsort. Ein Blütentraum rund ums Jahr, aber auch ein Vulkanfels mitten in der Brandung. Madeira ist ein Wanderparadies: Levada-Touren gehören zu einem Muss bei einem Inselbesuch. Madeira ist von Deutschland leicht direkt erreichbar. Es gibt für jeden etwas: Die pulsierende Insel-hauptstadt Funchal auf der einen Seite und die Abgeschiedenheit des In-selwestens oder die Bergwelt auf der anderen Seite. Trotz boomenden Tourismus, vielen Bautätigkeiten und der Durchlöcherung der Insel hat sich Madeira einen eigenen Charakter bewahrt. Die Menschen sind – vor allem abseits der Haupttouristenströme offen und hilfsbereit.
Der Journalist und Reiseleiter Torsten Dreyer war schon viele Male auf Madeira. Er reiste aber immer nur im Winter auf die klimatisch bevorzugte Insel. Rund 8.500 Fotos und Kurzvideos sind so über Jahre nur im Zeitraum zwischen Ende November und Anfang Februar entstanden. Einen Jahreswechsel auf Madeira zu erleben, ist etwas ganz Besonderes. Deshalb kommen auch immer viele Kreuzfahrer passend dorthin. Die Blumenpracht und die Fruchtbarkeit Madeiras ist beeindruckend. Ein Besuch in den Markthallen Funchals ist ein Fest für alle Sinne. Gehen Sie mit auf Ent-deckungsreise über Madeira, steigen Sie auf den höchsten Berg und wandern Sie ganz bequem auch die atemberaubendsten Stellen entlang.

Auf ausdrücklichen Wunsch des Referenten wird für diese Veranstaltung keine festgelegter Eintritt genommen. Nach dem Prinzip „Geben, was es mit wert ist“, wird am Ende der Veranstaltung ein „Hut“ aufgestellt, in den jeder den Betrag geben kann, die ihm der Abend wert gewesen ist.

Rom - Vom Tivoli bis zum Vatikan (19H-1413)

Mi. 20.11.2019 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Dr. Stefan Roggenbuck

Bildervortrag

Die italienische Hauptstadt fasziniert mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten von der Antike bis zur Moderne. Im Minutentakt begegnen einem Tempel, Obelisken, Monumente und Kirchen; dazu kommen unzählige Plätze und Paläste, die dem Straßengewirr einzigartigen Charme verleihen. Rom gleicht einem Freilichtmuseum! Wie soll man dieses überwältigende urbane Panorama erschließen? Der Referent hat Rom durch ausgedehnte Exkursionen vom Tivoli bis zur Hadriansvilla und vom Forum bis zum Vatikan erobert und in der Villa Massimo auch einen Hauch von Dolce Vita eingefangen. Seinen spannenden Lichtbildvortrag beschließt er mit die Reisekasse schonenden Tipps.

Uganda - Afrikas Juwel (19H-1414)

Mi. 27.11.2019 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Clemens Schmale

Bildervortrag

Nilquelle, Mondberge und Gorillas im Nebel

Winston Churchill sprach einst vom Juwel Afrikas, dem reichen, lieblichen und landschaftlich so abwechslungsreichen Land zwischen Albert- und Victoriasee, zwischen Riftvalley und Nilquelle, nördlich und südlich des Äquators.
Zu trauriger Berühmtheit weltweit gelangte es aber in den 70ern unter Idi Amin, dem gefürchteten Diktator in Kampala, der vielen heute noch in den Sinn kommt, wenn die Rede ist von Uganda, das touristisch aber längst wieder im Kommen ist - zumindest unter Insidern.
Im Übrigen sollte man andere Namen mit Uganda verbinden, z.B. den von Ernest Hemingway, der zwei Abstürze im Westen des Landes in den 50er Jahren überlebte oder den des großen Afrikaforschers Hanning Speke, der im 19. Jahrhundert die Quelle des Weißen Nils bei Jinja verortete und damit eine Jahrhunderte währende Diskussion beendete.
Der Referent führt in seinem Vortrag an diese genannten Orte, durch die großartigen und wichtigsten Nationalparks Ugandas - Murchison Falls, Queen Elizabeth, Lake Mburo, Kibale - und zu den letzten Berggorillas der Erde im Grenzgebiet zu Ruanda und dem Kongo.

Der Referent Clemens Schmale besuchte mehr als zehnmal den afrikanischen Kontinent von den Kapverden bis zur Libyschen Wüste und vom Atlasgebirge über Schweitzers Urwaldhospital in Lambarene bis zur Pazifikküste Mosambiks

Die Emilia-Romagna - ein einziger Genuss (19H-1415)

Fr. 27.09.2019 19:00 - 22:00 Uhr in Kierspe
Dozentin: Dunja Landi

Selbst wenn Sie die Emilia-Romagna, eine der größten Regionen Italiens, noch nicht bereist haben, so waren Sie ihr bestimmt bei Ihrem Lieblings-Italiener schon einmal sehr nahe: Tortellini, Parmaschinken… doch über diese Gaumenfreuden hinaus, verfügt die Region, an Adria und Apennin gelegen, über historische, künstlerische und kulturelle Schätze, die ihren ganz besonderen Reiz ausmachen- abseits der großen Städte. Kommen Sie mit auf eine bebilderte Genussreise durch die kleineren Perlen der Emilia-Romagna. Lernen Sie die landschaftlichen und kleinstädtischen "Muss-man-gesehen-haben-Orte" abseits der großen Straßen kennen und kosten Sie dabei einfache, typische Spezialitäten dieser vielfältigen italienischen Region.

Island - Winterliche Impressionen, weihnachtliche Bräuche, überraschende Genüsse (19H-1416)

Sa. 07.12.2019 17:30 - 20:30 Uhr in Kierspe
Dozentin: Ina Traube

Bildervortrag

Begleiten Sie uns in das Land der tanzenden Nordlichter, wo sich über Nacht ganze Landstriche in glitzernde Schneelandschaften verwandeln und Wasserfälle erstarren, als würde die Zeit stehenbleiben, während sich kochend heiße Quellen von den Minustemperaturen nicht im Mindesten beeindrucken lassen.
Erfahren Sie, wie in Island Weihnachten gefeiert wird. Staunen Sie über die Streiche der dreizehn Weihnachtsmännchen. Und nehmen Sie sich vor der Weihnachtskatze in Acht!
Erleben Sie einen zauberhaften Islandabend mit eindrucksvollen Bildern. Lauschen Sie isländischen Klängen und verträumten Geschichten. Und genießen Sie landestypische kulinarische Kostproben.
Hjartanlega velkomin! Herzlich Willkommen!



Seite 2 von 2