Programm >> Lebenswelt >> Bonsai

Bonsai - das große Hobby mit den kleinen Bäumen (19F-2103)

Fr. 22.02.2019 18:00 - 21:00 Uhr in Meinerzhagen
Dozent: Rolf Haase

Zwei Wochen vor dieser Abendveranstaltung findet Europas renommierteste Bonsaiausstellung im belgischen Genk statt, bei der die schönsten Bäume aus ganz Europa zu bestaunen sind. Allesamt pflanzliche Kunstwerke und Abbilder der Natur aus der ganz individuellen Sicht des jeweiligen Gestalters. Das Seminar vermittelt die Historie, liefert Grundlagen und gibt ganz praktische Tipps für die Bonsaigestaltung, so dass es ein guter Einstieg in das Hobby, aber auch eine Vertiefung sein kann. Baumbesprechungen runden den Rahmen an diesem kurzweiligen Abend ab. Vor 2200 Jahren begann die Entwicklung der Bonsaikunst. Es war der erste Kaiser Chinas, Quin Shi Huangdi, der sich in seinem Garten Landschaften aus seinem Reich en miniature nachgestalten ließ, darunter ganz sicher auch die einzigartige Landschaft des Huang Shan-Gebirges mit ihren Felstürmen und Kiefern. Im Weiteren entwickelte sich Bonsai vor allem aus der Naturverehrung der Menschen heraus und ist letztlich bis heute immer eine Auseinandersetzung mit den großen Vorbildern aus dem Pflanzenreich geblieben. Die Japaner haben die Kunst rund um die kleinen Bäume dann perfektioniert und stilisierten sie. Bonsai ist weit mehr als nur ein Baum im Topf, wie eine einfache Namensübersetzung denken lassen könnte. Das merkt man schnell, wenn man sich mit dem Hobby beschäftigt.

Bonsai - Kunst, Handwerk, Entspannung und Meditation - Kleingruppenkurs (19F-2104K)

Sa. 18.05.2019 10:00 - 16:45 Uhr in Kierspe
Dozent: Rolf Haase

Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene

Die Beschäftigung mit Bonsai hat zugleich künstlerische wie handwerkliche Aspekte, bringt Entspannung und Ruhe im hektischen Alltag und weist zudem durchaus auch eine meditative Komponente auf. In dem Workshop lernen wir zuerst Grundlegendes und Interessantes zur Geschichte und Bedeutung von Bonsai. Die theoretischen und praktischen Grundlagen der Gestaltung der Bäume en miniature werden vermittelt. Im Vordergrund steht dann das gemeinsame Arbeiten an den Bäumen. Das Tagesseminar wendet sich an Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen. Jeder wird schnell merken, wie wichtig es ist, Entscheidungen für den einen oder anderen Weg zu treffen, den ein Baum in der Zukunft nehmen soll. Spürbar wird genauso, welche Bereicherung die Beschäftigung mit Bonsai darstellt und wie ungemein hilfreich, der Austausch mit Gleichgesinnten ist. Ein wesentliches Ziel ist es, eins mit dem Baum zu werden. Die kleinen Bäume in der Schale begeistern seit vielen Jahrhunderten die Menschen. Die Japaner machen sie zu stilisierten Abbildern der Natur, die Chinesen orientieren sich mehr an der Wuchsform der großen Vorbilder. Entscheidend ist bei der Gestaltung eines Bonsai immer, dass die Pflanze den Eindruck eines uralten Baumes macht. Zu dem Workshop können eigene Bäume oder geeignetes Rohmaterial mitgebracht werden, doch gibt es auch eine Auswahl an Pflanzen und dazu passenden Schalen, die preisgünstig zu erwerben sind. Möglich ist zudem, weiter an bereits selbst gestalteten oder auch erworbenen Bonsai zu arbeiten oder diese zu besprechen.


Kleingruppenkurs mit mindestens 5, maximal 7 Teilnehmenden