Programm >> Kursdetails

Bildervortrag

Nur 12 km von einander getrennt liegen diese Inseln, die mit Naturschönheiten überaus reichlich ausgestattet sind: Sardinien mit 24.000 km2 einer „kleiner Kontinent“ und Korsika dreimal kleiner als „Insel der Schönheit“. Sardinien nur wegen der 40 km langen Costa Smeralda, seit den 60-er Jahren von einem Aga-Khan-Konsortium gegründet, mit Porto Cervo und Porto Rotondo zu besuchen, hieße, an Gigantengräber und gigantischen Steinskulpturen wie Elefant, Pilz und Bär vorbeizugehen. Die Buchten und Strände mit glasklarem smaragdblauem Wasser und feinkörnigem Sand, die zahlreichen Grotten, die herrlichen Caps wie das Steinchaos am Capo Testa, Wandmalereien in Orgozolo, vorgelagerte Inselchen und natürlich die Nuraghen, geheimnisvolle Steinbauten der Frühzeit runden das Bild ab.
Korsika bietet mit der Halbinsel Cap Corse erste herrliche Dorfeindrücke, gesteigert in der Balagne mit Speloncato, Sant` Antonino als Adlerhorst, und dem Künstlerdorf Pigna. Calvi mit seiner Zitadelle, dann der Küste entlang bis in die Bucht von Porto mit den bizarren Felsen der Calanche, dazu eine Schiffahrt entlang der Scandola-Felsenküste. Eine Besteigung der Hauptgipfel: Monte Cinto, mit 2706 m höchster und Paglia Orba, 2525 m, als schönstem Berg, das Restonicatal bei der heimlichen Hauptstadt Corte, verführerische Badegumpen, die dolomitengleichen Bavella-Türme, dazu ein unbesteigbarer (!) Wackelstein Uomo di Cagna machen die Insel zum „Gebirge im Meer“. Die Stadt Bonifacio am südlichsten Punkt der Insel, auf überhängenden Kalkklippen erbaut, bietet das unbeschreiblich schöne Finale. Ein Info-Blatt bietet Hinweise und Daten zu allen dargestellten Wanderungen.


Gebühr

7,00 € € Abendkasse


Termin(e)

Di. 06.11.2018, 19:30 - 21:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Ort
06.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr Meinerzhagen, Stadthalle

Empfehlen
Keine Anmeldung erforderlich!