Programm >> Kursdetails

Werkstatt Geschichte
Veranstaltungsreihe in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Kierspe e.V.

Die landwirtschaftlichen Betriebe waren auch in Kierspe in großer Zahl vorhanden. Neben einigen großen Betrieben gab es viele ärmliche und meist war man auch noch in den Hammerwerken beschäftigt. Bereits zum Ende des 19. Jahrhunderts begann der Einsatz von neuartigem Dünger zur Verbesserung der Ernte mit riesigen Erfolgen. Gleichzeitig begann der Einsatz von Maschinen. Die Industrialisierung der Landwirtschaft nahm seinen Lauf. In dieser Zeit gründete der Arzt Dr. Deisting die Genossenschaft und die Molkerei, beteiligte sich am Aufbau einer Genossenschaftsbank und beriet die Landwirte. Noch war der Verlauf scheinbar unsichtbar, nur wenige Betriebe gaben auf. Nach dem 2. Weltkrieg gab es einen kurzen Aufschwung, das Sterben der landwirtschaftlichen Betriebe nahm jedoch seinen Lauf. Durch den Druck auf die Preise zum Ende des 20. Jahrhunderts brachen die Betriebe schließlich reihenweise weg. Der bebilderte Vortrag zeigt die Landwirtschaft ab etwa 1900.

Info:



Gebühr

0,00 € € gebührenfrei


Termin(e)

Mi. 24.04.2019, 19:00 - 20:30 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Ort
24.04.2019 19:00 - 20:30 Uhr Kierspe, Rathaus, Springerweg 21

Empfehlen
Keine Anmeldung erforderlich!