Programm >> Kursdetails

Workshop in Wolfenbüttel für Autorinnen und Autoren
der VHS-Geschichtenschmiede

Gotthold Ephraim Lessing: Seine eigenen Arbeiten erscheinen uns heute wie die Prototypen für das sich später entwickelnde bürgerliche deutsche Drama. „Miss Sara Sampson“ gilt als erstes deutschsprachiges bürgerliches Trauerspiel, „Minna von Barnhelm“ als Vorbild für viele klassische deutsche Lustspiele, „Nathan der Weise“ als erstes weltanschauliches Ideendrama. Als Lessing von Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel 1770 an die herzogliche Bibliothek berufen wurde, war er bereits ein berühmter Mann: als Dichter, Kritiker, Dramaturg und Gelehrter. In Wolfenbüttel vollendete Lessing sein bürgerliches Trauerspiel "Emilia Galotti". Im Winter 1777 bezog er mit seiner schwangeren Frau Eva König das Lessinghaus. An Weihnachten wurde ihr gemeinsamer Sohn geboren, er lebte nur einige Stunden. Eva Lessing starb kurz darauf am Kindbettfieber. Fortan arbeitete Lessing in dem Sterbezimmer seiner Frau. Welche eine große tragische Geschichte. Wir werden ihr folgen in diesen Tagen in Wolfenbüttel und selber schreiben über Theater und Toleranz und Liebe.

Info:

zuzügl. Reise-, Verpflegungs- und Hotelkosten


Gebühr

20,00 € €


Zeitraum

Do. 11.06.2020 - So. 14.06.2020, 09:00 - 16:30 Uhr


Dozent/in

Datum Zeit Ort
11.06.2020 09:00 - 16:30 Uhr Wolfenbüttel
12.06.2020 09:00 - 16:30 Uhr Wolfenbüttel
13.06.2020 09:00 - 16:30 Uhr Wolfenbüttel
14.06.2020 09:00 - 16:30 Uhr Wolfenbüttel