Programm >> Atelier >> Kochen, Backen

Veranstaltung "Männerkochkurs" (Nr. 9309) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 2

Kochen mit Wildkräutern (22H-9301)

Sa. 24.09.2022 10:00 - 13:45 Uhr in Herscheid
Dozentin: Katrin Homburg

Was viele sonst nur vom Wegesrand kennen, kommt heute in die Küche. Brennnessel, Giersch und Co. sind gesunde Wildkräuter, die in keiner Küche fehlen sollten. Gemeinsam bereiten wir aus Kräutern der Saison ein Drei-Gänge-Wildkräutermenü zu.
Mitzubringen sind: Schürze, Geschirrtuch, Geschirr, Besteck, Glas/Vorratsdose.

Vegetarisch Kochen: Vitalstoffreiche Vollwertkost (22H-9302)

Fr. 16.09.2022 17:15 - 21:00 Uhr in Schalksmühle
Dozentin: Rachel Voß

"Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen". Viele Menschen wünschen sich selbst und Anderen, gesund zu bleiben. In unserer schnelllebigen Zeit wird jedoch oft zu fast food und convenience food gegriffen. Doch jeder hat es ein Stück weit in der Hand, durch seine Ernährungsweise für seine Gesundheit etwas zu tun.
Nach einer kurzen theoretischen Einführung in die vitalstoffreiche Vollwerternährung geht es an die Zubereitung verschiedener Speisen. Wir werden gemeinsam Getreide mahlen und flocken, wir werden schnippeln, rühren, kneten, backen und braten. Wir zaubern an dem Abend verschiedene Frischkost- und Getreidesalate, backen herzhafte und süße Gebäcke, stellen verschiedene Aufstriche her und bereiten zum Nachtisch einen leckeren Gaumenschmaus zu. Das alles aus frischen Zutaten, mit sehr wenig bzw. ohne tierisches Eiweiß, ohne Auszugsmehle, ohne raffinierte Fette und ohne Industriezucker. Nach der Zubereitung der Speisen schlemmen wir gemeinsam und besprechen noch offene Fragen.
Mitzubringen sind: Schürze, Geschirrtuch, Geschirr, Besteck, Glas und Vorratsdosen.

Basisch Kochen (22H-9305)

Sa. 14.01.2023 10:00 - 13:00 Uhr in Halver
Dozentin: Katrin Homburg

Basenfasten hat sicher jeder schon einmal gehört. Aber was ist das genau? Hier geht es darum den PH-Wert im Körper durch Ernährung zu verändern. Die meisten Menschen sind übersäuert. Eine Übersäuerung kann zu verschiedenen Beschwerden führen. Dies merkt man oft nach großen Festen wo viel Fleisch, Süßspeisen & Kuchen gegessen wurde. Über die Ernährung kann der Säure-Basenhaushalt im Körper wieder reguliert werden. Aber wie geht das? Viele stellt dies vor eine große Herausforderung. Wie gehe ich vor, was darf ich überhaupt Essen, wie bereite ich das Essen zu? In diesem Kurs geht es darum, einmal in die basische Küche reinzuschnuppern. Wir kochen gemeinsam leckere basische Gerichte die schnell und unkompliziert in den Alltag integriert werden können.
Mitzubringen sind: Schürze, Geschirrtuch, Geschirr, Besteck, Glas und Vorratsdosen.

Ein Gruß aus der thailändischen Küche (22H-9306)

Fr. 23.09.2022 18:00 - 21:45 Uhr in Halver
Dozentin: Jintana Schwing

"sawaddee kha!"

Die thailändische Küche ist eine Mischung aus chinesischen, indischen und europäischen Einflüssen, die im Laufe der Jahrhunderte zu einer Landesküche verschmolzen sind und zu den gesündesten der Welt gehört. Eine ausgewogene Mischung aus Obst, Gemüse, Fleisch und Meeresfrüchten sowie die Verwendung von Satea (Erdnusssoße) und Curry z.B. in Pad Thai (Nudelgericht) und Tomyam (scharfe Meeresfrüchtesuppe) zeichnen die thailändische Küche aus. Kokosnussmilch, Zitronengras und Zitronenblätter zählen zu den Grundzutaten verschiedener Gerichte, die durch Kräuterzutaten verfeinert werden.
Ein thailändisches Menü besteht typischerweise aus einer Suppe, einem „Curry“-Gericht oder alternativ einem scharf gewürzten Salat mit Fisch und Gemüse und einer dazu passenden Soße.
Mitzubringen sind: Schürze, Geschirrtuch, Geschirr, Besteck, Glas und Vorratsdose.

Ein Gruß aus der thailändischen Küche (22H-9307)

Fr. 11.11.2022 18:00 - 21:45 Uhr in Halver
Dozentin: Jintana Schwing

"sawaddee kha!"

Die thailändische Küche ist eine Mischung aus chinesischen, indischen und europäischen Einflüssen, die im Laufe der Jahrhunderte zu einer Landesküche verschmolzen sind und zu den gesündesten der Welt gehört. Eine ausgewogene Mischung aus Obst, Gemüse, Fleisch und Meeresfrüchten sowie die Verwendung von Satea (Erdnusssoße) und Curry z.B. in Pad Thai (Nudelgericht) und Tomyam (scharfe Meeresfrüchtesuppe) zeichnen die thailändische Küche aus. Kokosnussmilch, Zitronengras und Zitronenblätter zählen zu den Grundzutaten verschiedener Gerichte, die durch Kräuterzutaten verfeinert werden.
Ein thailändisches Menü besteht typischerweise aus einer Suppe, einem „Curry“-Gericht oder alternativ einem scharf gewürzten Salat mit Fisch und Gemüse und einer dazu passenden Soße.
Mitzubringen sind: Schürze, Geschirrtuch, Geschirr, Besteck, Glas und Vorratsdose.

Männerkochkurs: Ran an den Herd! (22H-9308)

Mi. 14.09.2022 (18:00 - 21:45 Uhr) - Mi. 11.01.2023 in Schalksmühle
Dozentin: Sandra Diergardt

Spitzenköche auf der ganzen Welt beweisen es: Männer können kochen! Gemeinsam werden raffinierte, aber nicht (zu) komplizierte Gerichte unter professioneller Anleitung zubereitet. Ohne Schnickschnack, dafür handfest und ideenreich aber keineswegs bieder: so lassen sich die Vorzüge dieses Kochkurses zusammenfassen. Es sind für den Kurs keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, der Spaß am Kochen in gemütlicher und lockerer Atmosphäre steht im Mittelpunkt. Nach der gemeinsamen Zubereitung werden die Speisen in geselliger Runde verspeist. Die Themen sowie Menüs variieren je nach Saison, Wünsche und Ideen sind dabei immer willkommen, gute Laune sollte stets mitgebracht werden.
Die Kosten für Lebensmittel und Getränke werden an jedem Kursabend umgelegt; bei Abwesenheit an einem der Abende wird um rechtzeitige Abmeldung (mindestens am Vortag) gebeten.
Mitzubringen sind: Schürze, Kochmesser, Vorratsdose/n für evtl. „Reste“.

Männerkochkurs (22H-9309)

Di. 13.09.2022 (18:30 - 21:30 Uhr) - Di. 22.11.2022 in Herscheid
Dozentin: Petra Ratter

Spitzenköche auf der ganzen Welt beweisen es: Männer können kochen! Gemeinsam werden raffinierte, aber nicht (zu) komplizierte Gerichte unter professioneller Anleitung zubereitet. Ohne Schnickschnack, dafür handfest und ideenreich aber keineswegs bieder: so lassen sich die Vorzüge dieses Kochkurses zusammenfassen. Es sind für den Kurs keinerlei Vorkenntnisse erforderlich, der Spaß am Kochen in gemütlicher und lockerer Atmosphäre steht im Mittelpunkt. Nach der gemeinsamen Zubereitung werden die Speisen in geselliger Runde verspeist. Die Themen sowie Menüs variieren je nach Saison, Wünsche und Ideen sind dabei immer willkommen, gute Laune sollte stets mitgebracht werden.
Die Kosten für Lebensmittel und Getränke werden an jedem Kursabend umgelegt; bei Abwesenheit an einem der Abende wird um rechtzeitige Abmeldung (mindestens am Vortag) gebeten.
Mitzubringen sind: Mund-Nase-Maske, mindestens drei Paar Einmalhandschuhe, Schürze, Kochmesser, Vorratsdose/n für evtl. „Reste“.

Italienische und französische Brotspezialitäten (22H-9321)

Sa. 17.09.2022 08:00 - 16:15 Uhr in Halver
Dozent: Arndt Spielmann

Für Fortgeschrittene

Dieser Kurs richtet sich an Heim-Brotbäcker, die schon etwas geübter sind und neben sauerteigbasierten Broten mit Saaten und Körnern z.B. italienische und französische Brotspezialitäten zubereiten möchten.
Mitzubringen sind: Roggenvollkornmehl, oder Roggenmehl 1150, Schürze, Geschirrtuch, Glas mit Verschluss.

Gutes Brot?...backe ich selbst! (22H-9322)

Sa. 05.11.2022 08:00 - 16:15 Uhr in Halver
Dozent: Arndt Spielmann

Gutes, gesundes Brot braucht nur vier Zutaten: Mehl, Wasser, Salz und Zeit. Und kommt damit ohne all die weiteren „Zutaten“ aus, die industriell gefertigte Produkte oft in sich haben. Dieser Kurs soll einen Einstieg in die Herstellung von Broten und Brötchen geben. Neben einem kleinen Theorieteil gibt es viel Praxis und ein gutes Frühstück.
Es werden wichtige Grundlagen und Grundtechniken vermittelt, u.a. die Herstellung eines Sauerteiges, die Führung und Bearbeitung von Teigen, sowie einige Tricks und Kniffe. Sie erlernen einfache Rezepte, die dann daheim direkt umgesetzt werden können.
Mitzubringen sind: Roggenvollkornmehl, oder Roggenmehl 1150, Schürze, Geschirrtuch, Glas mit Verschluss.

Vollwertiges Backen mit Vollkorn (22H-9323)

Fr. 21.10.2022 17:15 - 21:00 Uhr in Schalksmühle
Dozentin: Rachel Voß

Herkömmliche Gebäcke schmecken zwar gut, werden aber sehr oft aus Auszugsmehlen, Industriefetten und Industriezucker hergestellt. Leider sind diese Nahrungsmittel frei von Vitalstoffen und nicht gerade gesundheitsfördernd. Aber das geht auch anders! Sie lernen an diesem Abend welche Alternativen es zu industriell gefertigten Gebäcken gibt und stellen verschiedene Gebäcke aus frischgemahlenem oder frischgeflocktem Getreide her. Auf dem Speiseplan stehen Hefebrote und Brötchen, süße Gebäcke für die Kaffeetafel oder für Zwischendurch und herzhafte Gebäcke, die man gut zum Brunch, Mittag- oder Abendessen servieren kann. Begleitet werden Brot und Brötchen von süßen und herzhaften Aufstrichen, die ebenfalls gemeinsam zubereitet werden. Es werden keimfähiges, biologisches Vollgetreide verwendet und Gebäcke ohne Industriezucker, ohne raffinierte Fette und mit sehr wenig bzw. ohne tierisches Eiweiß hergestellt. Nach der Zubereitung probieren wir gemeinsam die hergestellten Speisen. Reste werden dann mit nach Hause genommen.
Mitzubringen sind: Schürze, Geschirrtuch, Geschirr, Besteck, Glas und
Vorratsdosen.



Seite 1 von 2