Programm >> Kultursalon >> Literatur >> Kursdetails

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Daphne du Maurier - Onlinekurs" (Nr. 3409VK) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.



"Letzte Nacht träumte ich, ich wäre wieder auf Manderley“

Literaturtag:

Das schreibende Ich unterscheidet sich sehr vom Ich, das leben will, und beide sind eng verbunden. Ohne Schreiben gäbe es keinen Grund mehr zum Leben. Die Extreme in ihrer Gegensätzlichkeit verursachen den Konflikt. (Daphne du Maurier)

Daphne du Maurier ist heute noch, über 50 Jahre nach ihrem Tod, in Cornwall eine Legende. Immer wieder ist die von ihr so geliebte rauhe südenglische Landschaft geheimnisvoller, tragischer Schauplatz ihrer Romane. Sie war die Autorin der Erzählung „Die Vögel“, Hitchcocks Verfilmung ließ sie zur Ikone der Spannungsliteratur werden. Ihre Kurzgeschichte „Don‘t look now“ war die Vorlage des Films „Wenn die Gondeln Trauer tragen“. Achtzehn Romane, darunter „Jamaica Inn“ und „Meine Cousine Rachel“ und ein heute noch aufgelegtes Reisebuch über Cornwall sind ihr schriftstellerisches Lebenswerk.
Ihr wohl berühmtester Roman „Rebecca“ beginnt mit einem ebenso berühmten ersten Satz: „Letzte Nacht träumte ich, ich wäre wieder auf Manderley.“ Eine Romanze, ein Krimi, eine Gothic Novel? Oder ein Eheroman, der eigene Erfahrungen spiegelt, aber sie nicht preisgeben will? Daphne du Maurier hat vieles in ihrem Leben nicht preisgegeben, und hat sich das Ureigenste viele Jahre lang selbst nicht eingestehen wollen: ihre Liebe zu Frauen. Sie leidet unter ihren Gefühlen für Frauen genauso leidenschaftlich, wie sie ihre Neigung dann letztendlich lebt. Erst gegen Ende der 40er Jahre findet sie in der Schauspielerin Gertrude Lawrence die Liebe, die sie sich nicht zugestanden hat. Als Gertrude 1952 stirbt, bricht für Daphne eine Welt zusammen. Sie verschanzt sich in ihrem abgelegenen Landsitz Menabilly in Cornwall, das Manderley ihres größten Romans, und lebt ihrem letztlich ersehnten Tod entgegen.
Wir werden uns in diesem Seminar mit dem öffentlichen und dem „eigentlichen“ Leben der Daphne du Maurier beschäftigen, ihrem Leben zwischen Wunsch, Traum und Realität, ihrem Leben in ihrem Schreiben und dem beständigen Kampf zwischen Anspruch und Wirklichkeit.

Der Kurs findet als Videokonferenz online statt. Sie benötigen nur einen Laptop oder ein Tablet mit eingebauter Kamera und Mikrofon. Sie müssen kein Programm herunterladen, sie bekommen von der Kursleiterin einen Link zur Videokonferenz per Mail zugeschickt.




Gebühr

15,40 €


Zeitraum

Di. 23.11.2021 - Di. 07.12.2021, 19:30 - 21:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Ort
23.11.2021 19:30 - 21:00 Uhr online
30.11.2021 19:30 - 21:00 Uhr online
07.12.2021 19:30 - 21:00 Uhr online

Empfehlen
Kurs liegt bereits im Warenkorb