Programm >> Forum >> Politik, Klimawandel

Wie kam Hitler in die Köpfe der Deutschen? (20H-1101)

Do. 01.10.2020 19:30 - 21:00 Uhr in Kierspe
Dozent: Dr. Torsten Reters

Eine Spurensuche im Spielfilm der Jahre 1918-1933

Im Filmschaffen der Jahre 1918-1933 spiegeln sich die Nöte, Ängste und Sehnsüchte der Menschen in der problemgeladenen Weimarer Republik. Siegfried Kracauer zeigt in seinem Buch „Von Caligari zu Hitler“, dass die auf der Leinwand gezeigten Befindlichkeiten zum Teil der nationalsozialistischen „Weltanschauung“ entsprechen.
Der Vortrag bietet ausgewählte Szenen aus den Filmklassikern der Weimarer Zeit von „Metropolis“ bis „Die Drei von der Tankstelle“. Die Spots beleuchten die psychische Befindlichkeit des deutschen Volkes vor 1933 und deren spezifische Empfänglichkeit für Hitler, bieten natürlich auch ein Wiedersehen mit berühmten Schauspielern und Regisseuren der Zeit in legendären deutschen Kinofilmen.

Finance for Future - Was kann eigentlich mein Geld? (20H-1102)

Fr. 28.08.2020 19:00 - 20:30 Uhr in Kierspe
Dozent: Moritz Schröder-Therre

Die Arbeit von urgewald e.V.

Geld ist nicht gut oder böse. Aber was, wenn meine Bank Kredite an Rüstungskonzerne vergibt? Was, wenn meine Altersvorsorge in Fonds landet, die in Klimakiller investieren? Die Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald führt hierzu Recherchen durch. Sie zeigt, wie stark Banken und Investoren heikle Sektoren wie Kohle oder Rüstung unterstützen – und was die Alternativen sind. Im Vortrag erklärt Pressesprecher Moritz Schröder-Therre, wie Bankk und*innen ethische Fallen beim Umgang mit Geld meiden und gezielt positive Zwecke unterstützen können.

Moritz Schröder-Therre ist Pressesprecher der Umwelt- und Menschenrechtsorganisation urgewald e.V.

Faire Finanzen oder Was ist gutes Geld? (20H-1103)

Mi. 25.11.2020 19:00 - 20:30 Uhr in Kierspe
Dozentin: Ulrike Lohr

Nachhaltige Geldanlagen für den globalen Süden
Projekte im Rahmen erneuerbarer Energien und kleinbäuerlicher Landwirtschaft.


In Zeiten von Klimawandel und wachsenden globalen Ungleichheiten fragen sich immer mehr Menschen, wie sie zu einer anderen, positiven Entwicklung beitragen können. Eine Antwort (unter vielen): Sie investieren ihre Rücklagen dort, wo das Geld positiv wirkt: in sozial und ökologisch nachhaltigen Genossenschaften und Unternehmen in Ländern des Globalen Südens. Ulrike Lohr von Oikocredit Westdeutscher Förderkreis e.V. berichtet über die Arbeit der Finanzgenossenschaft Oikocredit, Pionierin im sozialen Impact Investment. Sie stellt außerdem einige ihrer Partnerorganisationen vor, darunter Inyenyeri, das in Ruanda saubere Kochöfen anbietet und den Kleinbauernverband Fapecafes, die in den ecuadorianischen Anden im Tal der 100-Jährigen biofairen Kaffee produzieren.

Ulrike Lohr ist Referentin für Öffentlichkeitsarbeit bei Oikocredit Westdeutscher Förderkreis. Sie beschäftigt sich beruflich seit vielen Jahren mit nachhaltigem Bankwesen, zuletzt als Analystin für nachhaltige Geldanlagen.

Wald ist mehr als Holz - Gesunde Wälder - gesunde Menschen - Online-Vortrag (20H-1105)

Mi. 23.09.2020 19:00 - 20:30 Uhr in Überörtlich
Dozentin: Dr. Susanne Winter

Livestream über den offenen Kanal ALEX Berlin

Es gibt nur noch wenige Urwälder auf dieser Welt, und die Zerstörung der Wälder schreitet in rasantem Tempo weiter voran. Meistens werden Wälder zum Ausbau landwirtschaftlicher Nutzflächen gerodet. Auch Waldbränden kommt eine Schlüsselrolle zu. Aber fast immer beginnt die Zerstörung der Wälder mit dem Fällen der Bäume. Dabei sind Wälder weiter mehr als Land und Holz. Sie sind die Lunge unserer Erde, sie sind der Kern unseres Klimas, und sie sind Hotspots der Artenvielfalt. Darüber hinaus haben sie auch direkte Auswirkungen auf unsere Gesundheit: Beispielsweise zeigen Untersuchungen aus Brasilien einen Zusammenhang zwischen Waldrodungen und der Zunahme von Malaria-Erkrankungen. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe wird die weitreichende Bedeutung unserer Wälder näher beleuchtet und die notwendigen Schritte für ihren Erhalt diskutiert.

Referent*innen:
Dr. Susanne Winter, Programmleitung Wald im WWF Deutschland
Philipp Gerhardt, Diplom-Forstwirt und Organisator der Plattform baumfeldwirtschaft.de

Interessenten, die sich für diesen Live-Vortrag am heimischen PC einwählen wollen, melden sich bitte telefonisch bei der VHS unter 02359-4644 oder per Mail bei goernig@vhs-volmetal.de.