Programm >> Kultursalon >> Lesungen >> Kursdetails

Geschichten und Blues in der Margarethenkirche

„Was wissen die Armen, denen nie ein Blau aufging am Ziel ihres Herzens oder am Weg ihres Traums in der Nacht. Oder die Enthimmelten, die Frühblauberaubten.“ (Else Lasker-Schüler, Briefe nach Norwegen)

Die Frühblauberaubten. Welch ein Wort. Kaum eine andere Farbe hat bis heute so viele Künstler und Dichter inspiriert, hat ihre Phantasie so beflügelt wie das Blau. So vielen Bildern, so vielen Texten hat die Magie dieser Farbe tiefsten Ausdruck verliehen. Blau, das ist die Projektionsfläche von Träumen, Sehnsüchten und Erinnerungen, sie ist die Farbe der Utopie. Und wie viele Blaus haben sie erfunden, die Dichter. Das Fernblau, ganz weit weg, und das geläufige, wenn auch poetisch überhöhte Meeresblau. Das nachzudenkende Jugendblau von Ernst Jandl oder das Krokusblau der ersten Frühlingsblüten.

Die Autorinnen und Autoren lesen ihre Geschichten rund um die Farbe Blau in all seinen Tönen, Namen und Bildern.

Die musikalische Ergänzung kommt von dem Jazz Duo „Black in Green“ mit Michael Schnippering (Piano) und Fritz Schmid (Saxofon und Geige). „Blue“ als Gefühl und Seelenzustand bedeutet im Englischen „ traurig, melancholisch, depressiv“. Es war das Gefühl der schwarzen Sklaven in Nordamerika in ihrer hoffnungslosen Lage, die diesem im „Blues“ musikalischen Ausdruck verliehen. Aber weit über den Blues hinaus findet sich „Blue“ in vielen Jazztiteln, z.B „Blue in Green“ von Miles Davis, „Blue Train“ von John Coltrane oder „Rhapsody in Blue“ von George Gershwin .Die beiden Musiker werden versuchen, mit ihren Stücken zwischen den Texten dem Abend auch eine musikalische Note zu geben.


Gebühr

gebührenfrei €


Termin(e)

Sa. 19.09.2020, 18:30 - 20:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Ort
19.09.2020 18:30 - 20:00 Uhr Kierspe, Margarethenkirche, Kirchplatz 2

Empfehlen
Keine Anmeldung erforderlich!