Programm >> Kursdetails

Literaturtag

„Ich bin der festen Überzeugung, dass die Erforschung des Lebenswegs eines Autors eine völlig vergebliche und falsche Annäherung an seine Werke darstellt.“ (J.R.R. Tolkien)

Auch wenn der große Meister davon nichts hält, wir tun es trotzdem. Wir schauen auf das Leben des Oxforder Gelehrten, der plötzlich, während er Arbeiten seiner Studenten korrigiert, einen Satz notiert, den ersten Satz eines Werks, das ihn weltberühmt machen wird: „In a hole in the ground there lived a Hobbit.“
Geboren ist John Ronald Reuel Tolkien 1892 in Südafrika, in Bloomfontein. Als sein Vater dort stirbt, kehrt seine Mutter mit ihren beiden kleinen Söhnen in die Heimat England zurück. Ihr ebenfalls früher Tod macht die beiden Jungen zu Waisen, eine Kindheit in Armut weist mit keinem Hoffnungsschimmer darauf hin, dass aus John einmal ein gelehrter Professor und einer der größten Autoren des 20. Jahrhunderts werden könnte. Der 1. Weltkrieg, die Schlacht an der Somme, der Tod seiner engsten Freunde, ein Gefährtenkreis an der Universität, eine beharrlich erkämpfte Jugendliebe, eine Sprache, die er selbst erfindet, all das sind Stationen, Quellen, Wegmarken, die schließlich in seinem großen Werk „Der Herr der Ringe“ münden. So sehr er das auch bestreiten mag.

Info:

zuzügl. Umlage für Kaffee, Kuchen und evtl. Mittagsimbiss vor Ort


Gebühr

21,10 € Ein kleiner Beitrag für Kaffee und Kuchen kann vor Ort entrichtet werden.


Termin(e)

Sa. 21.08.2021, 10:00 - 16:45 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Ort
21.08.2021 10:00 - 16:45 Uhr Kierspe, VHS-Geschäftsstelle, Friedr.-Ebert-Str. 380

Empfehlen
Kurs abgeschlossen