Programm >> Kursdetails

Literaturkurs online

Seit einigen Jahren ist die literarische Landschaft vermehrt bevölkert von Krähen, Füchsen, Bäumen, Brennnesseln, Pilzen und unzähligen anderen Beispielen belebter und unbelebter Natur. Dem "Nature Writing" geht es darum, die kleine ‚Wildnis‘ in der großen zu entdecken – und das direkt vor der Haustür. Der eigene Gang nach draußen verspricht eine willkommene Abwechslung vom Alltag am Bildschirm. Doch geht es nicht um eine Flucht „zurück“ in eine heile und schöne Natur. Der Klimanotstand und düstere Zukunftsprognosen lassen eine solche Verzückung nicht mehr zu. Trotzdem gelingt es diesen Texten Wissen von und über Natur zu vermitteln und immer wieder neu zu reflektieren, was eigentlich unter Natur zu verstehen ist – in dem Bewusstsein, dass es dabei immer auch um den Menschen selbst geht.
Im Kurs nähern wir uns gemeinsam dem Phänomen des "Nature Writing", ein Begriff, der im Deutschen vielleicht am ehesten mit «Naturkunden» übersetzt werden kann. Wir fragen nach Beschaffenheit dieser Texte; wie gelingt es ihnen, dass wir selbst auf Entdeckungsreise gehen wollen? Inwiefern sind diese Texte vielleicht auch kritisch zu betrachten, wenn es um Naturschutz und Nachhaltigkeit geht? Kurz: Wie ist das Verhältnis von Mensch – Natur – Text?
Wir lesen u.a. Auszüge aus Texten von Marion Poschmann, Annie Dillard, Sumana Roy, Nan Sheperd, W.G. Sebald, Esther Kinsky, Robert Macfarlane und Kathleen Jamie.

Der Kurs findet online statt; Sie benötigen nur einen Laptop oder Tablet mit eingebauter Kamera und Mikrofon. Materialien und einen Link zur Videokonferenz bekommen Sie per Mail von der Kursleiterin zugeschickt.

Info:

Ermäßigungen nicht möglich.


Gebühr

23,00 €


Zeitraum

Mo. 10.01.2022 - Mo. 07.02.2022, 18:30 - 20:00 Uhr


Kursort


Dozent/in

Datum Zeit Ort
10.01.2022 18:30 - 20:00 Uhr online
17.01.2022 18:30 - 20:00 Uhr online
24.01.2022 18:30 - 20:00 Uhr online
31.01.2022 18:30 - 20:00 Uhr online
07.02.2022 18:30 - 20:00 Uhr online