Programm >> Forum >> Länder und Kulturen - Vorträge

Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Island - Winterliche Impressionen, winterliche Bräuche" (Nr. 1417) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.

Seite 2 von 2

Toskana und Elba mit der Traumküste Cinque Terre (22H-1411)

Mi. 02.11.2022 19:30 - 21:00 Uhr in Halver
Dozent: Dieter Freigang

Bildervortrag

Die Toskana verzaubert mit ihrer einmaligen Natur: weite, von Zypressen markierte, wellenförmige Hügelflächen, die Weinberge der Chianti-Region, riesige Marmorsteinbrüche bei Carrara, weite Sandstrände an der Versilia-Küste und das Inselerlebnis Elba. In Harmonie dazu bieten die toskanischen Stadtstaaten eine weltweit einmalige kulturelle Vielfalt - jährlich von Millionen Gästen bewundert. In zeitloser Schönheit zeigen sich Pisa, die Stadt des Schiefen Turms, und das benachbarte Lucca. Florenz war als Begründerin der Renaissance einst das geistige Zentrum Europas, geprägt von der Ponte Vecchio über den Arno und dem Dom. Das gotische „Museums“ Siena prägen Dom, Torre del Mangia und die Piazza del Campo als schönster Platz Italiens. 13 schlanke Geschlechtertürme machen den Ruhm von San Gimignano aus, dem vielbewunderten „Manhattan der Toskana“. Die Bergstädtchen Volterra mit seinem römischen Theater und unzähligen Alabasterwerkstätten und Montepulciano mit vielen gemütlichen Weinstuben sind für viele Toskana-Kenner die wahren Geheimtipps. Bei La Spezia im Norden liegt der farbliche Höhepunkt mit den bunten Küstendörfern der Cinque Terre, den „5 Ländern“, ein Muss für alle Wanderfreunde hier auf dem „Via delle Amore“ unterwegs zu sein.

Abenteuer per Fahrrad - Auf den Seitenstraßen der Seidenstraße (22H-1412)

Sa. 21.01.2023 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Thomas Schenker

Bildervortrag

Thomas Schenker ist mit dem Fahrrad vom Bodensee nach China gefahren, oft auf kleinen Pfaden oder manchmal auch komplett querfeldein, ab Asien dann sogar mit einem selbstgebauten Bambus-Fatbike. Denn ein Fatbike trägt einen weiter, wo es normale Fahrräder oft schwer haben: über steinige Gebirgspässe mit meterhohen Schneewänden, über weite Steppen und sogar durch die Dünenfelder der Wüste Gobi - kurz: über die Seitenstraßen der Seidenstraße.
Er hat ein Buch zu dieser abenteuerlichen Reise herausgebracht und ist seit 2020 mit seinem Diavortrag im deutschsprachigen Raum unterwegs. Es ist ein Vortrag über den Traum nach Osten zu radeln, über den Wunsch im Moment zu leben, frei zu sein und dies jeden Tag zu spüren, über die Neugierde, fremde Kulturen zu entdecken, und über unbezahlbare Begegnungen. Ein Vortrag über eine Unternehmung, die es so noch nie gab, denn niemand zuvor hatte sich je mit einem vollgeladenen Fatbike in das unwegsame Gelände von Dünenfeldern in der Wüste gewagt.
Thomas Schenker erzählt seine Geschichte von den Seitenstraßen der Seidenstraße mit atemberaubenden Bildern in diesem vielleicht spannendsten Vortrag über die Seidenstraße im deutschsprachigen Raum.

Wandern rund um Meran (22H-1413)

Di. 15.11.2022 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Dieter Freigang

Bildervortrag

Die traditionsreiche Kur- und Traubenstadt Meran bietet typische Südtiroler Kontraste: von Weinbergen, Apfelplantagen und Palmenhainen in mediterraner Landschaft geht der Blick hinauf zu schneebedeckten Gipfeln an der 3000-m-Linie. Diese so vielgestaltige Region wandernd zu erkunden vermittelt die schönste und intensivste Art der Begegnung: So etwa der gemütliche Spaziergang entlang des Marlinger Waalweges oder die aussichtsreichsten Etappen des einzigartigen Meraner Höhenweges, wo man hautnah das harte Leben der Südtiroler Bergbauern erlebt. Die Meraner Hauswanderberge dürfen natürlich nicht fehlen: Ifinger, Hirzer und Mutspitze lassen keine Wünsche offen. Beliebte Ausflüge gehen ins ursprüngliche Ultental mit seinen Urlärchen und zur Laugenspitze sowie im Passeiertal zur Pfandleralm, auf das Haflinger Hochplateau mit den geheimnisvollen Stoanernen Mandlen sowie ins Pfossental zum Eishof und weiter zur Stettiner Hütte mitsamt der Hohen Wilde, 3480 m, dem höchsten Meraner Wandergipfel. Einzigartig auch die versteckten Spronser Seen in der Texelgruppe. Ein Meraner Stadtspaziergang steht ebenso auf dem Programm wie die beliebten Ferienorte Dorf Tirol samt Schloß und Schenna. Herrlich positionierte Kirchlein, Schalensteine und typische Südtiroler Impressionen runden das Meran-Bild ab. Ein Infoblatt hält alle wichtigen Daten für den Besucher fest.

Cornwall - Englands wilder Westen (22H-1414)

Di. 22.11.2022 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Georg Krumm

Multivisions-Show im Panorama-Format

"Cornwall hat etwas, was Menschen verändern kann. Sie fahren dorthin, nur um Urlaub zu machen, und verbringen den Rest Ihres Lebens hier (…)" so Bestseller-Autorin Rosamunde Pilcher über Cornwall, wo sie ihre Kindheit verbrachte und ihre Romane spielen.

„The West Country“, wie es prosaisch auf Straßenschildern heißt, sind jene Grafschaften im Westen Englands, die vom Atlantik umschlossen werden: Somerset, Devon, Dorset und vor allem Cornwall im Südwesten Englands.
Der Westen wird von Mooren, Meer und Marschland geprägt. Zwischen den Klippen und Küsten findet man Kulturlandschaften, die Gärten und Country Houses, die das Landleben bestimmen. Ein paar wenige Menschen nur, so scheint es, die hier seit Generationen leben und arbeiten. Und das alles fernab von den hektischen Taktschlägen der Metropole London. Denn spätestens hinter den Hügeln von Bath oder den grünen Hecken von Dorset spürt man den Puls der schnelllebigen Hauptstadt nicht mehr. Dann beginnt für den, der Natur, Land und ein reiches kulturelles Erbe schätzt, ein Paradies, dass man lieben und genießen möchte.
Uns zieht es bis in den äußersten Westen. Hinter der natürlichen Grenze des Tamar beginnt dann das Land der Kelten. Cornwall. Ungezähmter und vor allem rauer als die Grafschaften der Angelsachsen und mit einer ganz eigenen Geschichte. Cornwalls Isolation ist auch aber ganz sicher auch sein Reiz:
Unberührte Flora und Fauna wohin das Auge blickt. Der salzige Geschmack des Meeres liegt hier in der Luft und die Küstenbewohner sind wettergegerbt.
Die Felsen, der Wind, der Himmel, der Regen und die Sonne. Diese Dinge haben sich in den Jahrhunderten nicht verändert. Und vielleicht ist es das, was der Reisende spürt, wenn er hier unterwegs ist: Sobald man seinen Fuß auf cornischen Granit setzt, meint man die Zeitlosigkeit von Englands wildem Westen zu spüren.

Schottland - Wilde Küsten, tiefe Lochs und starke Männer (22H-1415)

Di. 08.11.2022 19:30 - 21:00 Uhr in Herscheid
Dozent: Markus Trienke

Bildervortrag

Wer einmal die Magie Schottlands erlebt hat, den lässt dieses Land nicht wieder los. Historische Plätze inmitten fantastischer Landschaft zeugen von der ereignisreichen Geschichte des Landes und leben fort in traditionellen, typisch schottischen Bräuchen. Was wäre Schottland ohne sein flüssiges Gold – den Whisky? Der kaledonische Singlemalt hat seinen Siegeszug um die Welt angetreten und zieht nicht nur naturbegeisterte Besucher auf die Insel. Der Vortrag führt uns von den wilden Klippen und sonnigen Stränden der Moray Coast im Norden vorbei an zahlreichen Whiskydestillen der Speyside in die spektakulären westlichen Highlands mit ihren hohen Bergen, tiefen Lochs und schroffen Küsten. Von den Schönheiten der Natur im Südwesten geht es schließlich in die schottische Metropole Edinburgh, in der Tradition und Moderne Hand in Hand gehen.

Mit seinem Lichtbildvortrag nimmt der Schalksmühler Fotograf Markus Trienke die Besucher*innen mit auf eine Reise durch dieses abwechslungsreiche Land und führt an bekannte und weniger bekannte
Sehnsuchtsorte.

Die Veranstaltung ist gebührenfrei, aber eine Spende für den World Wide Fund for Nature (WWF) ist möglich.

Kanada - Der Westen (22H-1416)

Di. 15.11.2022 19:30 - 21:00 Uhr in Schalksmühle
Dozent: Gerhard Braunöhler

Bildervortrag

Auf dieser Rundreise durch den Westen Kanadas erleben Sie beeindruckende Städte wie Vancouver und Calgary, faszinierende Landschaften in den Nationalparks Banff und Jasper, wo man Wanderungen entlang der türkisblauen Seen machen sollte, Tiere in freier Wildbahn und vieles mehr. Besonderes Highlight ist der Besuch eines Rodeo, bei dem Cowboys waghalsige Darbietungen zeigen.
Noch bis in die 90er Jahre des 20. Jahrhunderts wurden die First Nations, wie die indigene Bevölkerung Kanadas bezeichnet wird, unterdrückt. Inzwischen bemüht man sich um Wiedergutmachung und die Indianer gewinnen an Selbstbewusstsein. Das kann man erleben bei einem Powwow, einem traditionellen Indianerfest.

Ein Multivisonsvortrag mit ausgewählter Musik und vielen Reisetipps und Informationen.

Island - Winterliche Impressionen, winterliche Bräuche (22H-1417)

Sa. 17.12.2022 17:30 - 20:30 Uhr in Kierspe
Dozentin: Ina Traube

Island-Abend

Begleiten Sie uns in das Land der tanzenden Nordlichter, wo sich über Nacht ganze Landstriche in glitzernde Schneelandschaften verwandeln und Wasserfälle erstarren, als würde die Zeit stehenbleiben, während sich kochend heiße Quellen von den Minustemperaturen nicht im Mindesten beeindrucken lassen.
Erfahren Sie, wie man in Island den Winter genießt, wie man Weihnachten feiert und den Jahreswechsel begeht. Erleben Sie einen zauberhaften Islandabend mit eindrucksvollen Bildern. Lauschen Sie isländischen Klängen und verträumten Geschichten. Und genießen Sie landestypische kulinarische Kostproben.
Hjartanlega velkomin! Herzlich Willkommen.



Seite 2 von 2