Programm >> Vorträge und Lesungen >> Kursdetails

Bildervortrag

Die griechische Inselwelt hat viele Höhepunkte zu bieten, doch einer ragt besonders heraus: Rhodos. Mit über 300 Sonnentagen im Jahr ist es nicht nur eines der sonnenreichsten Gebiete Europas, sondern glänzt auch mit unvergleichlicher Vielfalt in Sachen Natur, Geschichte und Kultur. Kilometerlange Sandstrände, von schroffen Felsen umrahmte Buchten, von Wäldern durchzogene Gebirge, malerische
Dörfer vor antiken Ruinen – der Facettenreichtum könnte kaum größer sein. Dem steht die Geschichte in nichts nach: Schon in der Antike avancierte Rhodos zu einem bedeutenden Handels- und Kulturzentrum. Im Byzantinischen Reich wurden große Basiliken erbaut. Der Ritterorden der Johanniter machte Rhodos
zu einer Festung, die 1522 von den Türken erobert wurde. Deren Herrschaft währte fast 400 Jahre. Dabei lebten Christen, Muslime und spanische Juden zusammen, die aus dem legendären Al Andalus geflohen waren. Anfang des 20. Jahrhunderts gab es eine italienische Epoche, auf die eine kurze Besatzung durch die deutsche Wehrmacht folgte. Seit 1947 ist Rhodos wieder griechisch und wurde zu einem beliebten Reiseziel.


Gebühr

7,00 € Abendkasse


Termin(e)

Mi. 28.09.2022, 19:30 - 21:00 Uhr


Dozent/in

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.


Empfehlen
Keine Anmeldung erforderlich!